MEDAILLENFEST

Im Schlosshof des Schlosses St. Georgen/Sandhof veranstaltete der KAC Fechten sein Medaillenfest. Grund waren die beiden Bronzemedaillen von Alexander Biro bei der Fecht-EM in Sochi, die Bronzene von Lukas Puchacher bei den ÖSTM und die Silberne des KAC Degenteams (Lukas Puchacher, Alexander Biro und Peter Terscinar) bei den ÖSTM in Salzburg.

Nicht alle, aber viele, viele Mitglieder des KAC Fechten mit Eltern waren gekommen. Als Ehrengäste mit dabei waren LH-Stv Dr. Gaby Schaunig, LAbg Ruth Feistritzer, Stadtrat Markus Geiger, Präs. Dr. Gert Seeber, ASVÖ-Präs. Kurt Steiner und der Präs. des ÖFV DI Markus Mareich mit Gattin.

Präs. Ingomar Seebacher eröffnete den „Reigen“ mit der Ehrung von Karl Robatsch durch das Land bzw. LH-Stv Dr. Gaby Schaunig, wobei es darum ging, dass Karl Robatsch seit nunmehr 50 Jahren ehrenamtlich die Fechtjugend betreut und begleitet. Danach wurde die techn. Abteilung des KAC Fechten unter Otto Gastl mit besonderen Laibchen ausgestattet, wodurch auf den ersten Blick die Funktion jedes Einzelnen erkennbar war. Letztlich wurden der Sieger und die Platzierten des KAC Cups (Abschlussturnier der laufenden Saison) mit Preisen versehen. 1. Alexander Biro, 2. Vincent Valente, 3. Marco Kogler und Marcel Wadel).

Der Präsident des ÖFV ließ es sich nicht nehmen, Alexander Biro mit einem „Samurai-Schwert“ auszuzeichnen und Karl Robatsch einen Ehrenpokal des ÖFV und einen National-Trainingsanzug zu überreichen. In seiner Laudatio meinte er, dass esw bisher keinem österreichischen Fechter gelungen ist mit 2 Bronzenen von einer EM zurückzukehren und es ist auch keinem österreichischen Trainer gelungen einen Fechter zu derartigen Leistungen zu führen.

Mag. Andrea Biro hatte die Organisation des Festes übernommen und lud nun zu Speise und Trank. Da auch der Wettergott mitgespielt hatte, wurde es ein gelungenes Fest im Schlosshof.  Danke Andrea.

TEILEN