ECC Bratislava: SILBER FÜR ALEXANDER

Beim ECC Degenturnier in Bratislava (288 Starter) belegte Alexander Biro sensationell den 2. Platz. Er schob sich damit in der EFC-Rangliste auf Rang 7 vor und überbot in der Österr. Rangliste die 1500 Punkte Grenze.

Der KACler focht eine gute Vorrunde (5/1) und wurde als Nr. 34 gesetzt. Vincent Valente focht 3/2 und war erstmals im KO und zeigte eine starke Leistungssteigerung. Biro kämpfte im 128er Tabelau den Türken Doruk Ciko mit 15/4 nieder und stiess in den Top 64 auf den Ukrainer Mikhailo Sarote der mit 15/13 bezwungen wurde. IN den Top 32 wartete der Chinese Juniang Zhao auf ihn. In einem über die volle Distanz gehenden Fight siegte Alex mit 15/14 und stand damit in den Top 16. Nun musste er gegen den Rumänen Daniel Popa auf die Planche und schickte ihn sicher mit 15/9 unter die Dusche. Im Viertelfinale gegen den Ungarn Daniel Kovacs ließ Alex ebenfalls nichts anbrennenund gewann deutlich mit 15/8.Das Halbfinale gegen den Griechen Theodorus Avramidis entschied er ebenfalls deutlich mit 15/11 für sich und stand damit erstmals in einem ECC Finale. „Es ist ein wunderbares Gefühl“, so Trainer Karl Robatsch, „wenn die sogenannten großen Fechtnationen zusammenlaufen und ganz hektisch werden, wenn ein Österreicher groß aufgeigt“. Der Fight gegen den Russen Atrur Tolasov ging über die volle Distanz und endete mit einem 14/15 für den Russen im sudden dead. Fazit: Alex hat Silber gewonnen.

Ergebnis: 1. Atrut Tolasov (RUS), 2. Alexander Biro (AUT), 3. Theodorus Avramidis (GRE) und Matjas Brykner (CZE).

TEILEN