Alexander holt sich auch die Junioren-Quali

189 Fechter starteten beim Alpen Adria Jun-WC in Undine. Als Test mit dabei Alexander Biro vom KAC. Der Youngster zeigte dabei keine „Ehrfurcht“ vor den Junioren, hatte er doch in Österreich in der laufenden Saison als Kadett zwei Juniorenturniere gewonnen. Felix Puchacher unser zweites Eisen im Feuer focht nach einer Nacht auf seinem Maturaball, wo er auch Mitorganisator war, entsprechend durchwachsen und schied mit einem Sieg in der Vorrunde aus. Unsere Thordis Agath war ebenfalls erstmals bei einem JWC dabei und schaffte in der Vorrunde 2/4. Rang 113. mag ihr nicht genügen aber… es ist Licht am Ende des Tunnels.

In der Vorrunde focht Alex 5/1 und die eine Niederlage 4:5. Er wurde als Nr. 23 gesetzt und fegte im 128er Tabelau den Tschechen Samuel Volak mit 15:8 von der Bahn. Um Alex zu stoppen mussten andere Kaliber her. Z. B. der Führende in der Weltrangliste der Junioren, der Tscheche Jakob Jurka, mit dem es Alex in der Folge zu tun bekam. Entgegen den Ratschlägen seines Trainers, ließ sich Alex im ersten Drittel des Kampfels vom „Ruf“ des Gegners beeinflussen und lag tatsächlich 0:7 zurück. Nach einer Kopfwäsche in der Gefechtspause besann sich Alex seiner Qualitäten und ging aus den Dritteln 2 und 3 mit 10:8 als Sieger hervor. Er vermochte zwar den enormen Rückstand nicht mehr aufzuholen und unterlag insgesamt mit 10:15 aber… er hat gelernt, das „!Angst“ und „Ehrfucht“ vor dem Gegner auf der Planche nicht weiter hilft. Jeder ist zu schlagen.

Mit Rang 37 war er nicht nur bester Österreicher sondern schaffte nun auch die Quali für die Jun-EM und WM in Sochi und Verona.

Ergebnisse: 1. Jakob Jurka (CZE), 2. Tibor Andrasfi (HUN), 3. Gregor Gergely (HUN) und Igor Ghozev (RUS), 37. Alexander Biro, 124. Emil Thewanger, 138. Lukas Lach, 171. Felix Puchacher, 173. Martin Kraher (alle AUT).

TEILEN